Jugendfeuerwehr

Markt Leeder

startseite aktuellesaktive bilder fahrzeuge links kontakt impressum

  Unbenanntes Dokument

Veranstaltungen und Aktionen

Berufsfeuerwehrtag 2018

Am 22.09.2018 fand unser Berufsfeuerwehrtag statt. Treffpunkt war um 08:00 Uhr im Feuerwehrhaus. Doch wir waren nicht allein um die vielen Einsätze zu meistern, sondern hatten Unterstützung von der Jugendfeuerwehr Denklingen und Dienhausen. Schon um 08:30 Uhr war der erste Einsatz mit folgendem Einsatzmeldung: „Unbekannte Rauchentwicklung, Personen in Gefahr, Landwirtschaftliches Gebäude in Leeder – Alarmierte Kräfte HLF Leeder, MZF Leeder, HLF Denklingen, GW Denklingen, TSF Dienhausen“.

Mit knapp 30 Personen rückten die fünf Fahrzeuge zu insgesamt 6 Einsatzübungen innerhalb von 16 Stunden aus. Zusätzlich stand noch eine Besichtigung des Kreisfeuerwehrtags in Landsberg auf dem Programm.

Vor jeder Übung wurde aus den Reihen der Jugendlichen ein Gruppenführer benannt, Einsatzmeldung, -ort und –zeit waren jedoch wie auch im richtigen Leben unbekannt. So kam manche Alarmierung per kleinen Sirene für den ein oder anderen sehr ungelegen. Schutzanzug an – Einsatzfax geholt – Rücksprache mit der Leitstelle und los gings.

Am Einsatzort angekommen, musste eine Lagemeldung abgegeben werden und mit den anderen Gruppenführern das weitere Vorgehen besprochen werden. Von Brandbekämpfung unter Atemschutz, Personenrettung aus einem LKW, Personenrettung aus einer Kiesgrube mit Hilfe der Absturzsicherungsausrüstung, Vermisstensuche bei Nacht, Erkennen von Gefahrgütern und einem Verkehrsunfall mit
eingeklemmten Personen war alles dabei.

Die Verpflegung kam aber an diesem Tag trotzdem nicht zu kurz und für ein paar Kartenspiele zwischendurch war auch noch Zeit.
Vielen Dank an die Kuchenbäcker, Verletztendarsteller, Organisatoren der Einsatzübungen und an alle Feuerwehren für die gute Zusammenarbeit.


Bis zum nächsten Jahr!

Bilder
 
 

 

 

Leisungsabzeichen am 04..05.2018

Am Freitag, den 4.Mai fand bei sonnigem Wetter unsere diesjährige Leistungsprüfung in Leeder statt. Dabei legte sowohl eine Gruppe im Nassaufbau, als auch zwei Gruppen in der technischen Hilfeleistung die Prüfung mit Erfolg ab. Im Anschluss daran wurde ein kleines Grillfest für alle Beteiligten und Zuschauer veranstaltet, welches sehr gut angenommen wurde.

Bilder

 

 

MTA Abschlussprüfung in St. Ottilien

Am Samstag den 21. April fand im Kloster St. Ottilien die Praktische Abschlussprüfung des MTA Lehrgangs des Landkreis Landsberg statt. Am Lehrgang der in Eresing stattfand nahmen insgesamt 24 Feuerwehrler aus dem Landkreis teil,vier davon aus Leeder. Engel Kilian, Guggenmos Dominik, Ostner Sebastian und Schmeißer Niklas bestanden die Prüfung, die aus einem theoretischen und dem praktischem Teil mit je zwei Trupp- und Gruppenaufgaben bestand.

Bilder
 
     

 

MTA Basis Prüfung 2018

Am Samstag den 10. März 2018 Fand die Abnahme der MTA Basis Prüfung, an der 23 Feuerwehrler davon 6 aus Leeder teilnahmen, in Leeder statt.
Nach dem am Vormittag durchgeführten Theorie Unterricht und einem Mittagessen stand am Nachmittag die theoretische Prüfung an. Nach dem jeder seinen Prüfungsbogen ausgefüllt hatte ging es an die Praxis. Hierzu musste jeder Prüfling eine Mappe mit seinen Aufgaben zeihen.
Die Prüfung wurde von allen Souverän gemeistert und bestanden.

Bilder
 
     

 

Cold Water Grill Challenge 2018

Nachdem wir am Samstag von der Feuerwehr Markt Waal zu der Cold Water Grill Challenge nominiert wurden, trafen sich am Sonntag einige freiwillig Helfer, zum Bestreiten der Aufgabe. Bei diesem treffen besprachen wir alle Details unseres Videos und sammelten Vorschläge und Ideen zur Ausführung. Nach kurzer Planung begannen wir am Mittwochnachmittag mit dem Film Dreh, mit wie wir finden einem ansehnlichem Erfolg. Wir danken der Feuerwehr Markt Waal für die Nominierung. Außerdem bedankten wir uns noch bei allen die beim Film mitgewirkt haben und bei Felix Ihle für das Schneiden des Videos.

Bilder

 

 

Leisungsabzeichen am 29.07.2016

Nach zwei Wochen Vorbereitung war es nun endlich soweit, wir, die Jugendfeuerwehr Markt Leeder, traten zum Leistungsabzeichen Stufe 1 an.

Wir trafen uns am Freitag den 29.07. pünktlich um halb sechs am Feuerwehrgerätehaus. Dort zogen wir uns unsere Schutzanzüge an, trafen letzte Vorbereitungen und übten zur Sicherheit nochmal unsere Knoten für die Prüfung. Pünktlich um sechs Uhr trat dann die erste Gruppe, bestehend aus 9 Personen, zum Leistungsabzeichen an. Die Prüfung beinhaltete einen kompletten Nassaufbau, das legen einer Saugleitung,und ein vom Trupp abhängiger Knoten. Nachdem jeder seinen Knoten gemacht und die Gruppe sowohl den Nassaufbau als auch die Saugleitung auf Zeit vor den Prüfern abgelegt hatte, gingen die Wertungsrichter zu einer kleinen Besprechung ins Feuerwehrhaus. Als sie zurückkehrten bekam jeder eine Auszeichnung und einen herzlichen warmen Händedruck zum bestandenen Leistungsabzeichen.

Nach der ersten Gruppe trat auch sofort die zweite Gruppe der Jugendfeuerwehr Markt Leeder zu ihrer Prüfung an. Diese lief so wie bei der ersten weitestgehend ohne Fehler ab. Sodass beide Gruppen das Abzeichen bestanden haben.

Im Anschluss gab es im Feuerwehrhof noch ein Grillfest um unseren Erfolg zu feiern.

Die Jugend der Feuerwehr Leeder bedankt sich bei allen die zu unserem Erfolg beigetragen haben und vor allem gilt unser Dank unseren Jugendwarten die uns auf das Leistungsabzeichen vorbereitet haben.

Bilder

 

 

 

Berufsfeuerwehrtag am 05.09.2015

Am Samstag, den 5. September, begingen wir unsern Langersehnten ersten Berufsfeuerwehrtag. Zu Beginn bekamen wir von  Patrick Rabl eine Einweisung in unseren Berufsfeuerwehrtag und wurden per Zufall in Gruppen eingeteilt. Kurz darauf folgte die erste Übung, die im Bildungszentrum in Leeder stattfand. Dort bauten wir den Löschaufbau auf und es wurden zwei Trupps mit jeweils einer Wärmebildkamera  in das voll gerauchte Gebäude geschickt, um eine vermisste Person zu suchen. Nachdem die Person schließlich gefunden und in Sicherheit gebracht, das Gebäude gelöscht und ausgelüftet wurde fuhren wir wieder zurück ins Feuerwehr Gerätehaus.

Dort wurde alles wieder aufgeräumt und sauber gemacht. Danach durften wir einen warmen Leberkäs und selbstgemachten Kartoffelsalat genießen.

 Eine kurze Einweisung, was man beim Ausleuchten eines Hubschrauberlandeplatzes beachten muss, erhielten wir von unserm Jugendwart  Andre Kirsten. Doch nur wenige Minuten darauf rückten wir zur nächsten Übung aus. Vor Ort fanden wir ein Unfall zwischen einem Traktor und einem Auto vor, dabei waren zwei schwersteingeklemmten Personen zu  befreien. Zunächst wurden die Fahrzeuge sicher unterbaut und die eingeklemmten Personen betreut. Danach wurde das Dach des Autos entfernt und die Unfallopfer personenschonend befreit.


Wieder am Gerätehaus angekommen, gab es Kaffee und Kuchen. Mitten während eines Kartenspiels war auch schon der nächste Einsatz. Dabei mussten wir, den Bahnhofsweg absichern um eine ca. 50 Meter lange Ölspur zu beseitigen.


Als wir nach ca. einer halben Stunde wieder ans Feuerwehrhaus zurückkehrten, bekamen wir von Reinhard Bauer eine Erklärung über die Funktion, Aufbau und Benutzung eines Digitalfunkgerätes. Bevor es zum praktischen Teil des Funkens ging, gab es Wurstsalat zur Stärkung. Danach ging es in zweier Teams, mit dem Fahrrad, zu verschiedenen Punkten in Leeder um die Reichweite des Digitalfunknetzes mit der Repeaterfunktion zu testen und die richtige Funkdisziplin zu trainieren.Allerdings mussten wir diese Übung wegen der schlechten Wetterbedingungen frühzeitig abbrechen und zum Feuerwehrgerätehaus zurückkehren.

Wieder im Trockenen angekommen warteten wir mit Kartenspielen auf unseren nächsten Einsatz. Dieser ließ nicht lange auf sich warten und wir rückten zur Rettung einer unter einem Anhänger eingeklemmten Person aus. Beim unserem Eintreffen musste zuerst die Einsatzstelle ausgeleuchtet, die verletzte Person und die unter Schock stehenden Angehörigen betreut werden. Damit die betroffenen Verwandten nicht in Gefahr gebracht und die Rettung behindert wird, wurden sie von einem Trupp betreut. Währenddessen wurde das Opfer, unter der Aufsicht des Helfer vor Orts, von Jugendfeuerwehrlerinnen erstversorgt und um ihm die Angst zu nehmen über das weitere Vorgehen informiert. Erst nachdem ein Druckverband, um die Blutung zu stoppen, angelegt war begannen die anderen mit der Bergung mithilfe von Hebekissen. Parallel wurde von einigen anderen ein geeigneter Platz für den Hubschrauber ausgeleuchtet. Als die Person schonend befreit werden konnte, transportierten wir sie mithilfe des Spineboards zum Hubschrauber. Nachdem aufräumen beantwortete der HvO unsere Fragen und gab uns Tipps wie wir Kleinigkeiten noch verbessern können.


Wieder im Feuerwehrhaus reinigten wir das eingesetzte Material und machten das Feuerwehrauto wieder einsatzbereit.
Um die Zeit bis zum nächsten Einsatz zu überbrücken nutzen einige die Möglichkeit für eine Runde Fahrzeugkunde.
Um 4 Uhr nachts riss uns ein weiter Einsatz  aus dem Schlaf, ruck zuck waren wir umgezogen und in den Autos. Es ging zu einer Vermisstensuche nahe der B17. Mit Wärmebildkamera, Taschenlampe und Digitalfunkgerät ausgerüstet machten sich immer 2-Mann Trupps auf die Suche nach den 3 verschollenen Personen. Schon nach kurzer Zeit fanden wir ein Auto, das an einem Feldstadl stand. Das leer war. Die Insassen wurden kurz darauf in der Umgebung verteilt aufgefunden. Zuerst wurde festgestellt ob die Personen verletzt sind und dann zum Feuerwehrauto gebracht. Während  der Suche hielten wir über Funk ständigen Kontakt mit dem Einsatzleiter. Da es mittlerweile zu spät zum Schlafen war beschäftigten sich die Jugendfeuerwehrler mit Kartenspielen und Kaffee trinken.


Zum letzten Einsatz des Tages fuhren wir nach Engratshofen um einen umgefallenen Baum von der Straße zu entfernen. Nach weiträumiger Suche stellte sich allerdings heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte. Zu guter Letzt räumten wir das Feuerwehrhaus auf und putzten die Autos.


Zum Abschluss gab es ein Wiener- und Weißwurstfrühstück  mit allen Beteiligten.


Ein herzliches Dankeschön an alle, die uns diesen 24 Stunden Tag  ermöglicht haben, uns hat es sehr viel Spaß gemacht und wir hoffen, dass es diesen Berufsfeuerwehrtag nächstes Jahr wieder geben wir!

Bilder

 

 

 

     

 

 

Deutsches-Jugendleisungsabzeichen in Greifenberg am 01.08.2015

Am Samstag den 1.August 2015 fand die Abnahme des Deutschen-Jugendleistungsabzeichen des Landkreises Landsberg am Lech in Greifenberg statt. Dafür wurde in den Wochen zuvor von den Betreuern Andre Kirsten und Patrik Rabl ein sehr hoher Aufwand betrieben um die Jugendfeuerwehrler gut auf das Abzeichen vor zu bereiten. Die Jugendfeuerwehr aus Leeder trat mit 12 Jugendlichen in zwei Gruppen verteilt an. Zu Beginn der Veranstaltung begrüßte Kreisjugendwart Benno Dierkes alle Anwesenden Feuerwehranwärter und deren Betreuer. Als Erste Disziplin war die Schnelligkeitsübung zu bewältigen. Bei dieser Aufgabe mussten 8 C-Schläuche innerhalb von 75 Sekunden ohne Verdrehung hintereinander gekuppelt werden. Die nächste Aufgabe war eine sportliche Disziplin, bei der die Gruppe beim Kugelstoßen eine gesamt weite von mindestens 55 Metern erreichen musste. Als dies von beiden Gruppen geschafft wurde ging es weiter zum Löschaufbau. Nach dem auch dieser von beiden Gruppen ohne größere Probleme gelang, ging es im 1.500 Meter Staffellauf noch einmal um alles. Doch auch in dieser Disziplin glänzten beide Gruppen jeweils mit  Rekordverdächtigen 2 Minuten und 50 Sekunden. Auch die zum Schluss gestellten Allgemeinwissensfragen stellten keine große Herausforderung dar. Bevor die Veranstaltung mit der Auszeichnung für die bestandene Prüfung endete, gab es noch ein Mittagessen. Wieder am Feuerwehrhaus in Leeder angekommen wurde das Bestandene Abzeichen bei gemütlichem zusammensitzen gefeiert.

Bilder

 

 

 

 

 

Erste Hilfe Kurs am 25.- und 26.10.2014

Am 25.- und 26.10.2014 Absolvierte die Jugendfeuerwehr Leeder im Feuerwehrhaus einen großen 1. Hilfe Kurs.

Bilder
 

 
 
     

 

 

Verschollenes Feuerwehrauto nach 12 Jahren wieder aufgetaucht!

Unser erstes Feuerwehrauto Typ TLF24 wurde 1956 in Dienst gestellt. Als es im Jahr1987 durch ein LF16/12 ersetzt wurde, stellte man das TLF dem Feuerwehrmuseum in Kaufbeuren zur Verfügung. Im Jahr 2000 wurde es zurückgeholt und stand bis es im Jahre 2002 Verkauft wurde wieder in Leeder. Nach kurzer Zeit verschwand es jedoch spurlos. Durch Zufall stieß ein Feuerwerhrkamerad im Internet auf eine Verkaufsanzeige in der das Feuerwehrauto angeboten wurde. Diese Gelegenheit haben wir natürlich sofort genutzt und das Fahrzeug am 07.07.2014 wieder zurück nach Leeder geholt.

 

Bilder
 

Fahrzeugschau Pflugdorf am 01.06.2014

Am Sonntag den 01.06.14 feierte die Feuerwehr Pflugdorf-Stadl  ihr 140 jähriges Jubiläum. Zu diesem Anlass fand eine Fahrzeugschau bei der Historische- und Modernefahrzeuge ausgestellt waren. Die Feuerwehr Markt Leeder war mit ihrem HLF 20/16 vertreten.  

 

Bilder
 

 

 

Weihnachtsfeier am 22.12.2013

Am Sonntag den 22.12.13 fand unsere Jahresabschlussfeier statt.
Nach einer kurzen Ansprache von unserem Jugendwart Andre konnten wir dann zum gemütlichen Teil des Abends übergehen den wir mit Karten und Würfelspielen verbrachten.
Zum essen hatten wir endlich wieder einmal Pizza.

Bilder
 
   

 

 
Wissenstest am16.12.2013

Auch in diesem Jahr fand am Montag den16.12.2013 im Feuerwehrhaus in Denklingen  der alljährliche Wissenstest statt. Bei dem die Jugendfeuerwehren aus Leeder, Denklingen, Epfach und Oberdießen mit gutem Erfolg teilnahmen. Aus Leeder nahmen  13 Jugendfeuerwehrler teil. Von ihnen machten 5 das bronzene und 8 das silberne Abzeichen.                                                                                                                                                                                
Im Anschluss wurde noch mit Pizza und Spezi der gute Erfolg gefeiert.    
                                                               
 

Gemeinschaftsübung am 23.08.2013

Am Freitag, den 23. August fand bei sonnigem Wetter eine Einsatzübung auf dem Anwesen Waldhör im Aschthal statt. Dabei übernahmen die Jugendfeuerwehrler und einpaar aktive Feurewehrleute die Wasserversorgung. Bevor sie dann bei einer eingeklemmten Person unter einer Walze den aktiven unter die Armegriffen. Nach den aufräumarbeiten am Feuerwehrhaus gab es noch Pizza

 

Jugendübung am 08.07.2013

Am Montag, den 08. Juli fand bei sonnigem Wetter die monatliche Jugendübung statt. Dabei erlernten die Jugendfeuerwehrler den Umgang mit einer Saugleitung und die Wasserförderung aus offenen Gewässern.

Bilder
     

 

 

© Dominik Guggenmos 2013 Datenschutzerklärung